ISIS12 für Kommunen
Informations-Sicherheitsmanagement – System in 12 Schritten
Gegenstand des Seminars

ISIS12 ist das vom Netzwerk Informationssicherheit für den Mittelstand des Bayrischen IT-Sicherheitsclusters entwickelte Verfahren für die Einführung eines Informationssicherheits-Management-Systems in 12 Schritten (ISIS12).

Wirtschaftsspionage sowie die Forderung nach hoher IT-Verfügbarkeit und Datenschutz trifft auch mittelständische Unternehmen und Behörden. Häufig fehlen in den dortigen IT-Abteilungen jedoch die Ressourcen, um sicherheitsrelevante Aufgaben ohne externe Dienstleister zu bewältigen. Auf diese Bedürfnisse ist das Vorgehensmodell zugeschnitten. Es basiert auf dem vom BSI entwickelten Standard IT-Grundschutz. Auch ISIS12 wird in den Informationssicherheits-Management-Prozess integriert, ist jedoch weniger komplex als der IT-Grundschutz. Darüber hinaus enthält es klar formulierte Anweisungen, beispielsweise zur IT-Dokumentation und zum IT-Service-Management. Darüber hinaus betrachtet ISIS12 nur wenige unternehmenskritische Anwendungen und wendet einen gegenüber dem IT-Grundschutz reduzierten Maßnahmenkatalog an.

Zielsetzung

In diesem ½-tägigem Seminar/Workshop werden die Teilnehmer an Hand von Szenarien und Praxisbeispielen durch die 12 Schritte geführt.

  • Motivation
  • Warum Informationssicherheit
  • Vorstellung der Methode und der 12 Schritte
  • Zertifizierungsmöglichkeit
  • Mehrwert

Ihre Vorteile bei der Einführung von ISIS12

  • Schneller, einfacher und kostengünstiger Einstieg in die Informationssicherheit
  • Spezielle Konzeption für mittelständische Unternehmen und Verwaltungen
  • Als Vorstufe zur Zertifizierung nach BSI-Grundschutz oder ISO 27001 bestens geeignet
  • Klar formulierte Anweisungen auch zur IT-Dokumentation und zum IT-Service-Management
  • Fokussierung auf unternehmenskritische Anwendungen und verbundene IT-Systeme
  • Radikale Reduzierung des Maßnahmenkatalogs gegenüber BSI-Grundschutz
Zielgruppe

IT-Sicherheitsbeauftragte, CISOs, IT- und Sicherheitsverantwortliche, Führungskräfte und verantwortliche Personen aus dem Bereich Informationssicherheit

Referenten
Alfons  Marx , seit 2011 als Manger und DQS-Auditor bei dem Dortmunder IT-Dienstleistungsunternehmen Materna beschäftigt und leitet dort das Team Security. Der gelernte Systemberater und Diplom-Ingenieur hat in seiner 28 jährigen beruflichen Laufbahn verschiedene Branchenkenntnisse erworben. Schwerpunkte seiner beratenden Tätigkeit sind Management-Systeme und Standards aus den Bereichen, Security-, Risk- sowie Qualitätsmanagement. Als lizenzierter DGQ-Trainer führt Alfons Marx ISMS-Schulungen durch und prüft als berufener DQS-Auditor die Standards ISO9001, ISO27001 und ISIS12.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel
Berlin


Zeitraum:
20.06.2017 11:00 Uhr - 20.06.2017 14:30 Uhr

Preis
250,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Partner:


Veranstaltungen nach Datum


März 2017 (10)

April 2017 (7)

Mai 2017 (7)

Juni 2017 (6)

September 2017 (25)

Oktober 2017 (6)

November 2017 (10)

Dezember 2017 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Datenschutz
Informationssicherheit
Organisation & Best Practice
Rechtliche Anforderungen & Regulierung
Technische Mittel & Methoden
Zertifizierung