ISIS12 für Kommunen
Informations-Sicherheitsmanagement – System in 12 Schritten
Gegenstand des Seminars

ISIS12 ist das vom Netzwerk Informationssicherheit für den Mittelstand des Bayrischen IT-Sicherheitsclusters entwickelte Verfahren für die Einführung eines Informationssicherheits-Management-Systems in 12 Schritten (ISIS12).

Wirtschaftsspionage sowie die Forderung nach hoher IT-Verfügbarkeit und Datenschutz trifft auch mittelständische Unternehmen und Behörden. Häufig fehlen in den dortigen IT-Abteilungen jedoch die Ressourcen, um sicherheitsrelevante Aufgaben ohne externe Dienstleister zu bewältigen. Auf diese Bedürfnisse ist das Vorgehensmodell zugeschnitten. Es basiert auf dem vom BSI entwickelten Standard IT-Grundschutz. Auch ISIS12 wird in den Informationssicherheits-Management-Prozess integriert, ist jedoch weniger komplex als der IT-Grundschutz. Darüber hinaus enthält es klar formulierte Anweisungen, beispielsweise zur IT-Dokumentation und zum IT-Service-Management. Darüber hinaus betrachtet ISIS12 nur wenige unternehmenskritische Anwendungen und wendet einen gegenüber dem IT-Grundschutz reduzierten Maßnahmenkatalog an.

Zielsetzung

In diesem ½-tägigem Seminar/Workshop werden die Teilnehmer an Hand von Szenarien und Praxisbeispielen durch die 12 Schritte geführt.

  • Motivation
  • Warum Informationssicherheit
  • Vorstellung der Methode und der 12 Schritte
  • Zertifizierungsmöglichkeit
  • Mehrwert

Ihre Vorteile bei der Einführung von ISIS12

  • Schneller, einfacher und kostengünstiger Einstieg in die Informationssicherheit
  • Spezielle Konzeption für mittelständische Unternehmen und Verwaltungen
  • Als Vorstufe zur Zertifizierung nach BSI-Grundschutz oder ISO 27001 bestens geeignet
  • Klar formulierte Anweisungen auch zur IT-Dokumentation und zum IT-Service-Management
  • Fokussierung auf unternehmenskritische Anwendungen und verbundene IT-Systeme
  • Radikale Reduzierung des Maßnahmenkatalogs gegenüber BSI-Grundschutz
Zielgruppe

IT-Sicherheitsbeauftragte, CISOs, IT- und Sicherheitsverantwortliche, Führungskräfte und verantwortliche Personen aus dem Bereich Informationssicherheit

Referenten
Alfons  Marx , seit 2011 als Manger und DQS-Auditor bei dem Dortmunder IT-Dienstleistungsunternehmen Materna beschäftigt und leitet dort das Team Security. Der gelernte Systemberater und Diplom-Ingenieur hat in seiner 28 jährigen beruflichen Laufbahn verschiedene Branchenkenntnisse erworben. Schwerpunkte seiner beratenden Tätigkeit sind Management-Systeme und Standards aus den Bereichen, Security-, Risk- sowie Qualitätsmanagement. Als lizenzierter DGQ-Trainer führt Alfons Marx ISMS-Schulungen durch und prüft als berufener DQS-Auditor die Standards ISO9001, ISO27001 und ISIS12.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel
Berlin


Zeitraum:
20.06.2017 11:00 Uhr - 20.06.2017 14:30 Uhr

Preis
250,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Partner:


Veranstaltungen nach Datum


Juli 2017 (1)

August 2017 (1)

September 2017 (25)

Oktober 2017 (6)

November 2017 (14)

Dezember 2017 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Datenschutz
Digital Compliance
Informationssicherheit
Organisation & Best Practice
Rechtliche Anforderungen & Regulierung
Technische Mittel & Methoden
Zertifizierung